Aktionen / Berichte

Elijah & seine Raben

Wie Georg Sporschill die Bibel für das Leben liest

Dominik Markl (Hg.)

 

»Ich habe alles aus der Bibel gelernt.
Sie ist mein Lebensbuch.«

Georg Sporschill hat mit seinen Sozialprojekten viel in Bewegung gebracht. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs baute er Hilfswerke für Straßenkinder in Rumänien, Moldawien und Bulgarien auf. Sein neues Projekt mit Romakindern in Siebenbürgen heißt »Elijah«. In Rumänien ist »Rabe« ein Schimpfwort für Roma – in der Bibel jedoch bringen die Raben dem Propheten Elijah Brot und Fleisch zum Überleben: Die Verachteten werden zu Lebensrettern.

Was gibt Georg Sporschill Kraft? Was inspiriert ihn? »In der Bibel geht es um Zorn und Versöhnung, um Leben und Tod. Jesus war ein genialer Sozialarbeiter.« Wie Papst Franziskus ist Pater Sporschill Jesuit. Er liest die Bibel gemeinsam mit Freunden: Ruth Zenkert, Josef Steiner und Dominik Markl lassen mit ihm in den »Bimails«, einer wöchentlichen Kolumne in der »Presse«, biblische Themen für heute lebendig werden und gewähren gleichzeitig berührende Einblicke in ihre tägliche Arbeit mit hilfsbedürftigen Menschen.

Buchpräsentation
22. Februar 2016, 19 Uhr
Thomassaal des Dominikanerkonventes
Postgasse 4, 1010 Wien

Begrüßung:
Gerhard Zach, Buchhandlung Herder
Carmen Sippl, Amalthea Verlag
Dominik Markl, Herausgeber

Hubert Arnim-Ellissen im Gespräch mit Georg Sporschill

Musikalische Umrahmung: Satra Elijah

Im Buch schmökern

Hier können Sie das Buch bestellen.